ᐅ Darum verordnen sogar Tierärzte Milbemax für Katzen!

0
313
Was genau bewirkt Milbemax Katzen?
Was genau bewirkt Milbemax Katzen?

Katzenbesitzer wissen, dass Katzenkrankheiten bei jeder Katze vorkommen können und diese auch behan

delt werden sollten. Egal, ob es sich dabei um eine Wohnungskatze oder um einen Freigänger handelt. Auch eine regelmäßige Entwurmung vor allem bei Freigängern gehört zu den wichtigen Dingen, die für die Gesundheit der Katze von Bedeutung sind. Manche Tierärzte empfehlen Milbemax für Katzen als Entwurmungsmittel. Doch macht Milbemax Katzen krank und wofür wird Milbemax Katzen überhaupt verwendet? Kann ich mit Milbemax Katzen Wurmbefall vorbeugen und hat Milbemax für Katzen Nebenwirkungen? Alles was wichtig ist, erfahren Sie hier.

Würmer!

Zu den häufigsten Katzenkrankheiten zählt auch eine Wurmerkrankung bei der Katze. Dabei wird der Körper durch die Würmer besiedelt. Bei Katzen siedeln sich am häufigsten Spulwürmer, Bandwürmer oder Hakenwürmer an. Je nach Art der Würmer, können schwerwiegende Katzenkrankheiten auftreten. Hier können Milbemax Katzen Tabletten zum Einsatz kommen.

Arten der Würmer

Vor allem Freigänger Katzen sind häufig von Wurmbefall betroffen. Aber auch Wohnungskatzen können Würmer haben. Daher achten Sie auch bei einer Wohnungskatze darauf, dass sie gesund bleibt.

Übertragung der Würmer durch Beute
Die Übertragung der Würmer kann auch durch die Beute stattfinden. – Image by pixabay

Spulwürmer: Die Spulwurm Eier schlüpfen im Darm der Katze und können sich in den ganzen Körper ausbreiten. Außerdem können sie auch von einer weiblichen Katze auf die Katzen Welpen übertragen werden.

Bandwürmer: Der Bandwurm besteht aus einem Kopf und tausenden von Eiern an den Gliedern. Sie werden im Darm verbreitet und gelangen darüber nach außen. Werden diese dann beispielsweise durch eine Maus aufgenommen und diese wiederum von einer Katze gefressen, gelangen die Larven wieder in die Katze. Und so dreht sich der Kreislauf immer weiter. Die Maus dient dabei als Zwischenwirt.

Hakenwürmer: Die Hakenwürmer ernähren sich vom Blut der Katze im Darm und legen ihre Eier ab. Diese werden dann ausgeschieden und häufig über das Futter wieder aufgenommen.

Das waren die häufigsten Wurmarten bei Katzen, für welche auch Milbemax Katzen Tabletten zum Einsatz kommen können.

Wurmbefall erkennen

Achten Sie bei Ihrer Katze auf mögliche Symptome zu einem Wurmbefall. Es kann zu Durchfall und Erbrechnen kommen. Kleine Katzen nehmen häufig an Gewicht ab, wenn Sie durch Würmer befallen sind.

Die möglichen Symptome im Überblick:

  • Durchfall
  • Erbrechen
  • Gewichtsabnahme
  • Trägheit
  • Katze krazt sich am Hinterteil
  • Blut im Kot
  • Fellverlust im Rücken Bereich
Hinweis: Bleibt ein Wurmbefall bei einer Katze unbehandelt, dann kann dies schwerwiegende Folgen haben. Umso länger ein Wurmbefall bestehen bleibt, desto mehr können sich die Würmer verbreiten und Schaden anrichten. Daher lassen Sie Ihre Katze regelmäßig auf Wurmbefall untersuchen, um diesen dann dementsprechend schnell mit Milbemax Katzen Tabletten zu beseitigen.